Kinderschuhgrößen – so findet man die richtige Größe für Kinderfüße

Kinderschuhgrößen – so findet man die richtige Größe für Kinderfüße

Gerade in den ersten Wochen, Monaten und Jahren sind Babyfüße und Kinderfüße besonders niedlich. Allerdings wachsen Kinderfüße extrem schnell. Vor allem in jungen Jahren folgt ein Wachstumsschub auf den Nächsten. Regelmäßig gilt es daher, neue Kinderschuhe anzuschaffen. Doch Kinderschuhe sind teuer. Damit Sie kostspielige Fehlkäufe vermeiden können, informieren Sie hier, wie Sie Kinderschuhe in der passende Schuhgröße finden, so dass Sie reichlich Geld und sehr viel Zeit einsparen können.

3 GUTSCHEINEANZEIGEN
mirapodo
mirapodo
Zum Shop
4 GUTSCHEINEANZEIGEN
Spartoo
Spartoo
Zum Shop
1 GUTSCHEINANZEIGEN
myToys
myToys
Zum Shop
Baur
Baur
Zum Shop
I`m walking
I`m walking
Zum Shop

So kann man mit der Schuhgrößentabelle und der Schablone die idealen Kinderschuhe ermitteln

Abbildung Tabelle / Schablone einbinden

Vorteile Schuhgrößentabelle

- alle Schuhgrößen auf einen Blick

- gute Unterstützung bei Online-Käufen
- kann Fehlkäufe einfach vermeiden

Vorteile Mess-Schablone für Kinderfüße

- Schuhgröße kann exakt ausgemessen werden
- es kann sichergestellt werden, dass die Kinderschuhe ideal passen
- von führenden Forschern empfohlen

Alle Informationen rund um Kinderschuhgrößen zusammengefasst


Kinderfüße wachsen schnell: wie häufig muss man neue Kinderschuhe kaufen?

Bei Untersuchungen stellt sich regelmäßig heraus, dass eine Vielzahl der Kinder Schuhe in der falschen Größe trägt: entweder sind die Kinderschuhe zu groß oder aber auch zu klein. Überraschend ist diese Feststellung nicht, denn die Ermittlung der perfekte Schuhgröße für schnell wachsende Kinderfüße ist ziemlich kompliziert. Dazu ist es auch nicht so einfach wirklich gute Schuhe zu finden.


Häufig fehlt es Eltern auch an Zeit und Geld, wenn es um den Kauf von Kinderschuhe geht. Dazu kommt dann auch noch die Ungeduld der Kinder, die einen Einkauf von Schuhe nochmals erschwert. Die Ungeduld der Kinder gepaart mit einem Mangel an Wissen, Geld und Zeit führt dazu, dass immer öfter Kinderschuhe in der falschen Größe gekauft werden. Außerdem machen viele Eltern den Fehler, dass Sie die Kinder die Schuhe einfach anprobieren lassen, aber nicht genau nachmessen. Natürlich sollten Kinderschuhe anprobiert werden, allerdings fehlt es Kindern oftmals am richtigen Urteilsvermögen. Denn Kinder sind nicht in der Lage wirklich zu bewerten, ob die Kinderschuhe nun perfekt passen oder nicht. Kinder entscheiden hier häufig einfach nach dem Aussehen.


schuhgroessenvergleichstabelle2.jpg


Gefallen die Kinderschuhe, dann ist es den Kindern ziemlich, egal ob die Schuhe irgendwo drücken.

Die Probleme beim Kauf von Kinderschuhe werden durch das rapide Wachstum der Kinderfüße nochmals verstärkt. So wachsen beispielsweise die Füße von Kleinkinder bis 3 Jahren im Durchschnitt rund 1,5 mm pro Monat, was auf das Jahr gesehen zwei, drei Kinderschuhgrößen ausmacht. Umso wichtiger ist es, dass Eltern die Kinderschuhe und auch die Kinderfüße in wiederkehrenden Abständen kontrollieren, damit sie feststellen können, ob die Schuhe noch passen. Nun könnte man meinen, dass es sinnvoller ist direkt, größere Kinderschuhe zu kaufen, die somit länger halten. Das ist aber ein Irrglaube. Denn zu große Schuhe können auf die Entwicklung der Kinderfüße negative Auswirkungen haben. Außerdem haben die Kinderfüße in zu großen Schuhen nicht den idealen Halt, was wiederum eine erhöhte Verletzungsgefahr bedingen kann.


Es ist also unumgänglich, dass Sie die Kinderfüße regelmäßig nachmessen und, dass Sie auch immer wieder neue Schuhe kaufen. Natürlich kann dies zu einer finanziellen Herausforderung werden, aber bei Aktionen können Sie in Onlineshops sehr viel Geld sparen und auch Gutscheine können Ihnen beim Kauf von Kinderschuhen immer einen netten Rabatt einräumen.

Welche Kinderschuhgröße braucht mein Kind?

Um einen Überblick über die Schuhgrößen zu bekommen und einen Anhaltspunkt für den Kauf von Kinderschuhe zu erhalten, ist eine Kinderschuhgrößentabelle eine praktische Hilfe. Natürlich können Sie an der Schuhgrößentabelle die verschiedenen Größen ablesen. Damit wissen Sie aber immer noch nicht, welche Schuhgröße wirklich passt.


Ein großes Problem der Kinderschuhgrößen: selbst die EU-Größen entsprechen keiner Norm. So konnten Forscher nachweisen, dass rund 97 % aller untersuchten Schuhe mit der falschen Schuhgröße ausgezeichnet wurden. In den meisten Fällen sind die Schuhe bis zu drei Gr0en kleiner als die offizielle Schuhgröße angibt. Dazu kommt, dass sich die Schuhgrößentabellen einzig auf die Fußlänge konzentrieren, dabei aber nicht die Fußbreite berücksichtigen.

Fazit: schauen Sie daher nicht nur auf die Schuhgrößentabelle für Kinder, sondern messen Sie auch immer nach!

Auch die Fußform ist entscheidend beim Kauf von Kinderschuhen: das sollten Sie bei schmalen oder breiten Kinderfüßen tun!

Neben der Fußlänge spielt natürlich auch die jeweilige Fußform eine gewichtige Rolle, wenn es gilt, die passende Schuhgröße zu ermitteln. Schon bei den kleinsten Kindern kann man immense Unterschiede in der Fußform feststellen. Einige Kinder haben Füße in der Standardform, andere Kinder wiederum sehr schmale Füße oder auch eher breite Füße. Außerdem darf man auch die Spannhöhe, Ballenpunke, Winkel der Zehen und Höhe des großen Zehs nicht außer Acht lassen. Um dies im Detail zu ermitteln, können Sie bei professionellen Schuhläden eine Vermessung durchführen lassen oder aber auch bei einem Kinderarzt.

Beim Schuhkauf offenbaren diese oben genannten Details allerdings ein weiteres Manko: sehr viele Schuhe kann man zumeist nicht nach Breite kaufen, denn diese sind je nach Modell oftmals genormt. Aber für Kinderfüße ist es wichtig, dass Sie in dem idealen Schuhen Freiraum haben und dennoch über einen festen Halt verfügen.

Doch inzwischen gibt es eine Lösung für dieses Problem. Denn einige Markenanbieter wie Ricosta oder auch Elefanten-Schuhe arbeiten auch nach dem Weiten-Maß-System, kurz WMS, und bieten Kinderschuhe in verschiedenen Ausführungen, also in breiter Ausführung oder auch in der schmalen Ausführung.

Vorsicht vor weit verbreiteten, aber längst überholten Messverfahren beim Schuhkauf

Leider sind die neuesten Erkenntnisse zur Ermittlung der idealen Schuhgröße für Kinderfüße noch nicht überall angekommen. In vielen Schuhgeschäften werden Eltern beim Kauf von Kinderschuhen daher mit veralteten Messmethoden konfrontiert, was natürlich zu Irritationen führen kann. Damit Sie diese Fehler nicht machen, zeigen wir Ihnen hier, was Sie tunlichst vermeiden sollten, wenn Sie wissen möchten, ob die Kinderschuhe passen:


Fehler Nummer 1: das Kind fragen, ob die Schuhe passen oder drücken

Fehler Nummer 2: der Daumendrucktest an der Schuhspitze

Fehler Nummer 3: der Fersentest

Fehler Nummer 4: Kinderfuß und Schuhsohle gegeneinander halten

Was kann man tun, wenn in dem Schuhgeschäft nicht die richtigen Messmethoden eingesetzt werden?

Wird in dem Schuhladen Ihrer Wahl nicht richtig gemessen, dann fragen Sie bei der Verkäuferin nach, wie viel Spielraum der Kinderschuh in der idealen Größe bietet. Hier sollte die Antwort lauten: 12 bis 17 mm Spielraum. Leistet der Kinderschuh dies nicht, dann haben Sie die falsche Schuhgröße. Kaufen Sie diese Kinderschuhe also nicht, denn sonst müssen Sie schon einen Monat später die nächsten Kinderschuhe kaufen, weil die Schuhe nicht mehr passen.

So kann Ihnen die Forschung helfen, die richtige Kinderschuhgröße zu finden!

Neben Eltern, Schuhherstellern und Händlern befassen sich auch Kinderschuhforscher mit der idealen Kinderschuhgröße. Hierzulande gibt es sogar das Deutsche Schuhinstitut, welches Empfehlungen zum Kinderschuhkauf herausgibt, intensiv forscht und auch berät. So wurde beispielsweise gemeinsam mit der Uni Potsdam eine Studie durchgeführt, bei welcher mehr als 20.000 Kinderfüße ausgemessen und ausgewertet wurden, was schließlich in dem „Deutschen Kinderfußreport“ mündete. Leider ist das Ergebnis für Eltern erschreckend. Denn die Studie hat ergeben, dass die meisten Kinder zu große Kinderschuhe oder zu kleine Kinderschuhe trägt. Dies wiederum kann Fußschädigungen begünstigen und auch Folgeerscheinungen hervorrufen, wie beispielsweise Arthritis, Schäden der Wirbelsäule oder auch Plattfüße.

Das empfehlen die Schuhforscher

Die Empfehlung der Forscher ist eindeutig: Eltern müssen Kinderfüße immer ausmessen und auch die Schuhe messen lassen oder selbst messen. Das reine Anprobieren durch die Kinder reicht nicht aus. Führende Forscher haben gemeinsam mit einigen Anbieter das WMS System definiert, so dass endlich auch die Fußbreite Berücksichtigung findet. Eltern kommen nicht drumherum die ständig wachsenden Kinderfüße immer wieder aufs Neue nachzumessen.

Die ideale Kinderschuhgröße ermitteln: die Zusammenfassung

- die Schuhgröße sollte professionell ausgemessen werden und dabei auch Besonderheiten berücksichtigt werden. Hierbei sollte das WMS System Anwendung finden.
- Weder das Anprobieren noch der Daumendruck geben Aufschluss darüber, ob die Kinderschuhe richtig passen, hier hilft nur nachmessen. Mit einem Messgerät oder eine Schablone kann man Kinderfüße exakt ausmessen.

- Kinderschuhe sollten regelmäßig auf Passgenauigkeit überprüft werden. Als Faustregel sollte eine Überprüfung im Abstand von drei Monaten durchgeführt werden

- Messen Sie immer beide Kinderfüße. Führen Sie die Messung der Füße nachmittags durch. Hierbei sollte das Kind stehen und im Idealfall vorher einige Zeit barfuß herumgelaufen sein.

Unsere Tipps für die ideale Schuhgröße

Tipp 1: Mit WMS zur genauen Kinderschuhgröße

Vertrauen Sie auf das von Herstellern, Forschern und Orthopäden entwickelte Weiten-Maß-System, um die Kinderschuhgröße so exakt wie möglich zu bestimmen. Damit können Sie sicherstellen, dass Sie auch für schmale Füße oder breite Kinderfüße die bestens passenden Schuhe finden. WMS Kinderschuhe untergliedert man in die drei Kategorien schmal, mittel und weit.

Tipp 2: Wie finde ich die Breite der Kinderfüße heraus?

Schuhgeschäfte, die WMS Schuhe im Angebot haben, bieten meistens auch die Möglichkeit die Kinderfüße nach dem WMS System vor Ort auswerten zu lassen. Dies kann Eltern beim Schuhkauf helfen, auch wenn Kinderschuhe online bestellt werden sollen. Fragen Sie auch bei dem Kinderarzt nach, wenn Sie eine WMS Messung durchführen lassen möchten, denn viele Kinderärzte bieten dies an.

Tipp 3: WMS Kinderschuhe gibt es unter anderen von diesen Schuhmarken:

Kappa, Elefanten, Däumling, Lurchi, Ricosta, Richter und Superfit.

Tipp 4: Bei diesen Anbietern kann man WMS Kinderschuhe kaufen und auch eine Messung durchführen lassen:

Humanic, Leiser, Deichmann und Roland-Schuhe

Tipp: nutzen Sie auch die Suche vom Deutschen Schuhinstitut, wenn Sie ein Schuhgeschäft für WMS-Kinderschuhe in Ihrer Nähe suchen!

Tipp 5: Mit einem Messgerät Kinderschuhe nachprüfen

Eltern können sich mit einem Messgerät weiterhelfen, um zu überprüfen, ob die Kinderschuhe passen. Hierbei empfehlen wir das praktische Schuhmessgerät plus12. Zunächst legen Sie das Messgerät an den Kinderfuß an und lesen dabei die Länge des Kinderfußes ab. Anschließend stecken Sie das Messgerät in den Kinderschuh und betätigen den Hebel. Das Messgerät wird daraufhin um 12 mm verlängert. Jetzt lesen Sie wieder den Wert ab und vergleichen diesen mit der ermittelten Länge von dem Kinderfuß. Stimmt der Wert überein, dann passt der Kinderschuh perfekt.

Tipp 6: bestellen Sie sich eine kostenlose Messschablone

Natürlich können Sie sich eine Schablone zum Messen selber basteln, Sie haben aber auch die Möglichkeit kostenfrei eine Messschablone zu bestellen. Bei den Anbietern Ricosta und Richter können Sie beispielsweise eine Messschablone gratis erhalten.

Tipp 7: ermitteln Sie die Länge anhand der Einlegesohle

Auch die Einlegesohle kann Aufschluss über die Fußlänge geben. Nehmen Sie die Sohle aus dem Kinderschuh. Stellen Sie den Kinderfuß auf die Sohle und messen Sie nach, ob zwischen dem längsten Zeh und der Spitze der Sohle mindestens 12 bis 17 mm Platz sind.

Tipp 8: Wenn Sie Kinderschuhe online bestellen, dann kaufen Sie verschiedene Größen!

Sie müssen keine Skrupel haben direkte mehrere Kinderschuhe in den unterschiedlichsten Größen online zu bestellen. Die Rücksendung ist meist ganz einfach und auch die Rückerstattung erfolgt schnell. Kaufen Sie die Kinderschuhe auf Rechnung, dann müssen Sie noch nicht einmal auf eine Rückerstattung warten.